Neuigkeiten aus dem BSC CASINO

News

Aktuelle Beschränkung im Gastättengewerbe Berlin

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Beschränkungen und Regelungen für das Gastgewerbe. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei Verstößen gemäß Infektionsschutzgesetz Bußgelder bis zu 25.000 €, Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren drohen können. Hier gehts zur aktuellen Verordnung und zur Änderungsverordnung vom 23.10.2020. Wichtigste Keyfacts für die Öffnung des Gastgewerbes in Berlin: • Gültigkeit der aktuellen Vorgaben für das Wiederhochfahren des Gastgewerbes vom 24.10.2020 bis 31.12.2020. • Gilt für Gaststätten aller Art und Beherbergungsbetriebe. • Gaststätten mit der besonderen Betriebsart Diskotheken und ähnliche Betriebe dürfen in geschlossenen Räumen nicht für den Publikumsverkehr geöffnet werden. Sie dürfen Speisen und Getränke zum Verzehr an Ort und Stelle, zur Abholung oder zur Lieferung anbieten. • Vorgaben für die Öffnung der Gastronomie: o Bis 31.10.2020 gilt: Gaststätten im Sinne des Gaststättengesetzes sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages zu schließen. Aktuell (16.10.2020): „Berliner Sperrstunde für Gaststätten vorerst suspendiert“ (PM des VG Berlin zu den Beschlüssen des VG Berlin vom 15.10.2020:https://www.berlin.de/gerichte/verwaltungsgericht/presse/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.1004950.php) Pressemitteilung Nr. 33/20 des Senats vom 16.10.2020: Das Verwaltungsgericht hat in zwei Eilverfahren auf Antrag von elf Gastronomen mit Beschlüssen vom 15. Oktober 2020 die mit der Berliner SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung verhängte Sperrstunde für Gaststätten ausgesetzt (vgl. Pressemitteilung Nr. 49/2020 des Verwaltungsgerichts Berlin). Hiergegen hat die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung am heutigen Nachmittag Beschwerde eingelegt, die noch nicht begründet wurde. Zugleich hat sie beantragt, eine Zwischenverfügung zu erlassen, mit der die aufschiebende Wirkung dieser Beschwerde angeordnet werden soll. Hiermit sollte verhindert werden, dass die elf Antragsteller ihre Gaststätten bis zu einer Entscheidung über die Beschwerde über die Sperrstunde von 23.00 Uhr hinaus geöffnet halten. Der 1. Senat des Oberverwaltungsgerichts hat dem Antrag auf Erlass der begehrten Zwischenverfügung nicht entsprochen. Das Verwaltungsgericht habe nachvollziehbar begründet, dass von einer Öffnung von Gaststätten über die Sperrstunde hinaus keine die Anordnung einer Sperrstunde rechtfertigende Gefahr ausgehe. Gaststätten hätten unter den geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen keinen wesentlichen Anteil am Infektionsgeschehen. Bei Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen dürften Begegnungen auf engstem Raum eher die Ausnahme bleiben. Da lediglich die elf Gaststätten der Antragsteller über die Sperrstunde hinaus geöffnet bleiben dürfen, sei auch nicht mit einer großen Zahl von Besuchern zu rechnen. Zudem gelte ab 23.00 Uhr ein Alkoholausschankverbot. Pressebericht vom 23.10.2020: Berliner Verwaltungsgericht entscheidet erneut gegen Sperrstunde Das Verwaltungsgericht Berlin hat die Sperrstunde für weitere Berliner Gastwirte praktisch aufgehoben. Wie schon vor einer Woche gab das Gericht nun erneut mehreren Eilanträgen gegen die vom Senat zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beschlossene Regelung statt. Das teilte ein Gerichtssprecher mit. Nach den elf Gastronomen aus der Vorwoche können nun rund zwei Dutzend weitere Wirte ihre Betriebe auch in der Nacht wieder öffnen. Für alle anderen gilt die Sperrstunde von 23.00 Uhr bis 6.00 Uhr zunächst weiter. Erwartet wird aber eine Grundsatzentscheidung des Oberverwaltungsgerichtes. • Der Ausschank, die Abgabe und der Verkauf von alkoholischen Getränken sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages verboten. • Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist in geschlossenen Räumen zu tragen in Gaststätten von Personal mit Gästekontakt und Gästen, soweit sie sich nicht auf ihrem Sitzplatz aufhalten. Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr oder Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können oder bei denen durch andere Vorrichtungen die Verringerung der Ausbreitung übertragungsfähiger Tröpfchenpartikel bewirkt wird und Gehörlose und schwerhörige Menschen und Personen, die mit diesen kommunizieren, sowie ihre Begleitpersonen.
• Eine Anwesenheitsdokumentation ist zu führen, soweit geschlossene Räume betroffen sind und soweit Speisen oder Getränke im Freien serviert oder im Wege der Selbstbedienung zum Verzehr im Bereich der genehmigten Außengastronomie abgegeben werden. Folgende Daten sind zu erheben: Vor- und Familienname, Telefonnummer, vollständige Anschrift oder E-Mail-Adresse, Anwesenheitszeit und gegebenenfalls Platz- oder Tischnummer. Aufbewahrungsdauer: 4 Wochen, danach ist die Dokumentation zu löschen oder zu vernichten. Anwesende Personen wie Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Gäste, Besucherinnen und Besucher, Kundinnen und Kunden oder Nutzerinnen und Nutzer sind verpflichtet, die Angaben vollständig und wahrheitsgemäß zu machen. Die Verantwortlichen haben anwesenden Personen, die unvollständige oder offensichtlich falsche Angaben machen, den Zutritt oder den weiteren Verbleib zu verwehren. • Keine Reservierungspflicht. • Die Bestuhlung ist so vorzunehmen, dass zwischen Personen, die nicht unter die Ausnahme des § 1 Absatz 3 fallen (Lebenspartner, Angehörige des eigenen Haushalts), ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. Abweichend davon dürfen Gruppen von bis zu 6 Personen mit weniger als 1,5 Metern Abstand untereinander an einem Tisch sitzen. Zwischen den 6er-Gruppen muss in Innenräumen der Abstand gewahrt sein. • Im Freien kann der Mindestabstand unterschritten werden, sofern der Schutz vor Tröpfcheninfektionen und Aerosolen sichergestellt ist (bspw. Mit einer Trennwand). Somit kann im Außenbereich der Mindestabstand zwischen 6er-Gruppen mit bestimmten Maßnahmen unterschritten werden. • Aushänge zu den Abstands- und Hygieneregeln sind gut sichtbar anzubringen. • Individuelles Schutz- und Hygienekonzept ist in sämtlichen Betrieben zu erstellen. Die Verantwortlichen stellen die Einhaltung der in dem Schutz- und Hygienekonzept festgelegten Schutzmaßnahmen sicher. • In Gaststätten und Schankwirtschaften dürfen Speisen und Getränke nur an Tischen sowie sitzend an Theken und Tresen verzehrt werden. • Ausreichende Belüftung in geschlossenen Räumen muss gewährleistet sein. • In geschlossenen Räumen darf gemeinsam nur gesungen werden, wenn die im Hygienerahmenkonzept der für Kultur zuständigen Senatsverwaltung nach § 2 Absatz 3 festgelegten Hygiene- und Infektionsschutzstandards eingehalten werden. • Ein verstärktes Reinigungs- und Desinfektionsregime ist sicherzustellen. • Selbstbedienbuffets sind erlaubt. Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen berücksichtigt werden (z.B. Abstand in Warteschlangen, Organisation von Laufwegen, verstärktes Reinigungsregime). • Details ergeben sich aus der oben verlinkten Verordnung. • Spezielle Vorgaben für Veranstaltungen: o Tanzveranstaltungen in Gaststätten sind nicht zulässig. o In geschlossenen Räumen gilt bzgl. Veranstaltungen: Vom 1. September bis zum Ablauf des 30. September 2020 sind Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 750 zeitgleich Anwesenden verboten. Vom 1. Oktober bis zum Ablauf des 31. Dezember 2020 sind Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 1 000 zeitgleich Anwesenden verboten. o Vom 1. September bis zum Ablauf des 31. Dezember 2020 sind Veranstaltungen im Freien mit mehr als 5 000 zeitgleich Anwesenden verboten. o Ab 24.10.2020 gilt: private Veranstaltungen oder private Zusammenkünfte in geschlossenen Räumen sind nur im Kreise der Ehe- oder Lebenspartnerinnen und -partner, Angehörige des eigenen Haushalts oder der Angehörigen von zwei Haushalten oder der Angehörigen eines Haushalts mit bis zu fünf weiteren zeitgleich anwesenden Personen zulässig. o Die Verantwortlichen für Veranstaltungen haben entsprechend der spezifischen Anforderungen des jeweiligen Angebots ein individuelles Schutz- und Hygienekonzept zu erstellen und auf Verlangen der zuständigen Behörde vorzulegen. o Es ist eine Anwesenheitsdokumentation zu führen. Die Verantwortlichen für Veranstaltungen haben eine Anwesenheitsdokumentation auch zu führen, soweit die Veranstaltung ganz oder teilweise im Freien stattfindet. o Maskenpflicht für Personal mit Gästekontakt und für Gäste gilt auch bei geschlossenen Gesellschaften in Gaststätten oder sonstigen für Feierlichkeiten angemieteten Räumlichkeiten. o Die sonstigen Auflagen für Gastronomiebetriebe gelten auch bei geschlossenen Gesellschaften in Gaststätten oder sonstigen Feierlichkeiten angemieteten Räumlichkeiten. o Details ergeben sich aus der oben verlinkten Verordnung. Bei Detailfragen zur Durchführung

Spielplan 1.Bundesliga 2020/2021

Spielplan 2.Bundesliga 2020/2021

WLAN

🤩 Wir bieten Ihnen ab sofort auch den Zugang über Casino Gastzugang einen freien WLAN Zugang an. Das Passwort bekommen Sie im Casino, einfach fragen.

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.de
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...

Marina Sa. | Antwort 06.10.2020 18.55

Hallo, Küchen.chef & Team, ab wann kann man die WeihnachtsGans all inkl wieder best. - Lieferung erbeten - €€ ? 😉 ... begeisterte Grüße aus Britz, Marina Sa.

Casino Team 06.10.2020 19.05

Hallo Marina,

Danke für die Anfrage. Haben die Karten gerade eingestellt.

Danke das Casino Team

Andreas | Antwort 23.12.2019 11.30

Hallo Carsten,
wir vom Präsidium möchten Dir für ein tolles Jahr danken und freuen uns auf 2020.

Wir | Antwort 12.11.2019 13.13

Waren am 11.11.2019 zum Martinsgansessen.
War sehr gut und sehr nette Bedienung....weiter so!

Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

29.11 | 19:50

Hallo Carsten, die Gänsekeulen und das Hähnchengeschnetzelte waren super lecker. Gruß Thomas

...
29.11 | 17:20

Lieber Carsten,
Dein Gänsebraten war sensationell gut!!! Kann ich nur weiterempfehlen
Ein Lob an die Küche

...
17.11 | 19:56

Sehr schön, dass freut uns sehr. Danke

...
17.11 | 19:55

Das freut uns sehr, vielen lieben Dank.

...
Ihnen gefällt diese Seite